IMST ist eine seit vielen Jahren österreichweite Initiative, die durch Einbindung eines breiten Netzwerks an PartnerInnen für die Verbesserung des MINDT-Unterrichts aktiv ist.

Unter anderem sind daraus in den letzten Jahren IMST-Regionale Netzwerke, Regionale Fachdidaktikzentren, RECCs, eine Vielzahl an Unterrichts- und Schulprojekten (siehe IMST-Wiki) uvm. entstanden.

Ein Grund für den Erfolg der Initiative liegt darin, dass IMST sich um die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis stets bemüht und sich auch konzeptuell auf Basis verändernder Rahmenbedingungen im Bildungsbereich weiterentwickelt.

IMST wird aus den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung finanziert.

IMST ist eine seit vielen Jahren österreichweite Initiative, die durch Einbindung eines breiten Netzwerks an PartnerInnen für die Verbesserung des MINDT-Unterrichts aktiv ist.

Unter anderem sind daraus in den letzten Jahren IMST-Regionale Netzwerke, Regionale Fachdidaktikzentren, RECCs, eine Vielzahl an Unterrichts- und Schulprojekten (siehe IMST-Wiki) uvm. entstanden.

Ein Grund für den Erfolg der Initiative liegt darin, dass IMST sich um die Zusammenarbeit von Wissenschaft und Praxis stets bemüht und sich auch konzeptuell auf Basis verändernder Rahmenbedingungen im Bildungsbereich weiterentwickelt.

IMST wird aus den Mitteln des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung finanziert.

Sie sind Lehrerin oder Lehrer egal welcher Schulstufe oder Schultyps und haben Lust Ihren Unterricht noch kreativer und interessanter zu gestalten?

IMST fördert Projekte in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Deutsch sowie verwandten Fächern. Neben einer finanziellen Unterstützung (EUR 1.500,- Projektförderung) werden die Lehrkräfte von ExpertInnenteams (Universitäten und Pädagogischen Hochschulen) bei ihrer Arbeit betreut. Außerdem haben die Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit, sich während der Laufzeit des Projekts mit anderen Kolleginnen und Kollegen auszutauschen.

Ziel des Projekts ist es, Lehrkräfte zu unterstützen, die offen für Neues sind und aktuelle Erkenntnisse in ihrem Unterricht berücksichtigen wollen.

Das IMST-Wiki ist eine Internetplattform mit einer Vielzahl an Good-Practice-Beispielen aus dem Projekt IMST. Im Rahmen des österreichweiten Projekts IMST – Innovationen machen Schulen Top! - führen jährlich über 4.500 Lehrkräfte entweder selbst Innovationen in ihrem Unterricht oder an ihrer Schule durch oder organisieren sich in Netzwerken in den Bundesländern. Das Ziel ist die Verbesserung des Unterrichts in Mathematik, Naturwissenschaften, Informatik und Deutsch sowie in verwandten Fächern.

Über die IMST-Landschaft erhalten Sie eine Übersicht der Institutionen die mit IMST zusammenarbeiten.

Vorschau der IMST-Projektlandschaft

Projekt des Monats

Straße der Maße

Mathematik und Naturwissenschaften schultypenübergreifend unterrichten

Robert Schütky, Rosina Haider, Hubert Schaupp, Kirchliche Pädagogische Hochschule Graz/Steiermark

Ziel des Projekts „Straße der Maße“ ist die Steigerung der Kompetenzen im Bereich Größen und Maße (Größenvorstellungen entwickeln und besitzen, Maßeinheiten kennen, Größen messen und schätzen und...

weiterlesen

IMST-News

Neuigkeiten-Archiv