Lernvideos zur Unterstützung der Elternarbeit und Förderung der Selbstkompetenz

Themenprogramm: Kompetenzorientiertes Lernen mit digitalen Medien

Der Schwerpunkt dieses Projekts liegt im Erstellen von Lernvideos für den Mathematik- und Deutschunterricht der Primarstufe. Einerseits sollen die Schüler_innen dadurch beim eigenständigen Arbeiten im Rahmen der Freiarbeitsphasen zusätzliche Unterstützung erlangen, andererseits wird Eltern zuhause die Möglichkeit geboten, zu sehen, wie beispielsweise schriftliche Rechenverfahren in der Schule gelernt werden oder Buchstaben in österreichischer Schulschrift normgerecht geschrieben werden. So kann zuhause trainiert werden, ohne eine falsche oder andere Form oder Schreib- bzw. Sprechweise mit dem Kind zu trainieren und es so zu verwirren. Im Unterschied zum „Flipped Classroom”- Modell sollen bei diesem Projekt Videos nicht eingesetzt werden, um neue Inhalte selbständig zuhause zu erarbeiten und in der Schule zu festigen, sondern die Videos werden im Unterricht zur Unterstützung bei Freiarbeitsphasen eingesetzt. Die Schüler_innen können somit jederzeit während der Arbeitsphasen auf die Erklärung der Lehrerin zurückgreifen. Damit soll ein weiterer Schritt dahingehend gesetzt werden, allen Kindern unabhängig des soziokulturellen Hintergrunds und der möglichen Unterstützung zuhause von Seiten der Eltern gleiche Chancen zu gewährleisten.


Autorin
Dipl.Päd. Corina Konrad-Lustig, MA., BEd.
Durchführende Institution
Volksschule Prießnitzgasse I (921161)
Fächer
Mathematik, Deutsch
Schulart
VS
Schulstufen
4. Schulstufe, 2. Schulstufe
Berichte
Kurzfassung Langfassung

IMST-Wiki-Kategorien