Symposiumstag 2017

Dienstag, 26. September 2017
Pädagogische Hochschule Kärnten – Viktor Frankl Hochschule, Hubertusstraße 1, 9020 Klagenfurt


Der Symposiumstag steht unter dem Motto: "Grundbildung am Ende der Sekundarstufe I aus fachdidaktischer Sicht"

Bei der IMST-Tagung 2016 standen sowohl der Symposiumstag als auch zum Teil der Fachdidaktiktag im Zeichen des Themas Grundbildung am Ende der Sekundarstufe I. Dabei wurde anhand von Aufgaben, die die einzelnen Fachdidaktiken erstellt hatten, in interdisziplinärem Dialog Grundbildung diskutiert.

Am Symposiumstag 2017 soll dieser Diskurs mit anderer Schwerpunktsetzung fortgesetzt werden. Es geht darum, einerseits aus den bereits vorhandenen Aufgaben die „Big Ideas“, also auf der jeweiligen Metaebene befindlichen Grundbildungsanliegen/-ziele/-kompetenzen der einzelnen Fächer herauszuarbeiten, andererseits aber auch darum, Fachdidaktiken, die bislang noch nicht an den Überlegungen zu Grundbildung am Ender der Sekundarstufe I teilgenommen hatten, mit einzubinden.

Zielgruppe: FachdidaktikerInnen aus Schulpraxis, Pädagogischen Hochschulen und Universitäten sowie an Fachdidaktik interessierte Personen der Systemsteuerung (Schulleitungen, LSR/SSR, BMBF) und des BIFIE.

 

Am Symposiums- und Fachdidaktiktag 2016 wurde anhand von Aufgaben über Grundbildung am Ende der Sekundarstufe I im interdisziplinären Diskurs nachgedacht. In Fortsetzung der damals begonnenen Überlegungen sollen im heurigen Jahr aus den Aufgaben mit Hilfe von Leitfragen die „Big Ideas“,  der einzelnen Fächer identifiziert werden.