Allgemeine Informationen

Die Awards
Die IMST-Awards werden seit dem Jahr 2007, mit dem Ziel, herausragende Beispiele innovativer Entwicklungen/Projekte im österreichischen Schul- und Bildungswesen zu prämieren, verliehen. Sie werden 2021 zum 15. Mal vergeben.
Ende der Einreichfrist ist Sonntag, 19. September 2021.

Wer kann teilnehmen?
Alle innovativen Schul- und Unterrichtsprojekte aus dem Bereich der MINDT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Deutsch und Technik sowie verwandte Fächer), die in den Schuljahren 2019/20 oder 2020/21 durchgeführt wurden, können für den Award eingereicht werden. Einzelne Lehrer*innen, Fachteams, interdisziplinäre Teams, Fachgruppen, Schwerpunkte in Schulen, Schulen, Regionen und Lehrer*innenbildungseinrichtungen sind dazu aufgerufen, sich an der Ausschreibung zu beteiligen.

Welche IMST-Awards werden vergeben?
Die Projekte und Initiativen können in den nachfolgenden Kategorien eingereicht werden:

  • 1.–4. Schulstufe, 5.–8. Schulstufe, 9.–13. Schulstufe,
  • schulstufen- und schultypenübergreifende Projekte und
  • institutionsübergreifende Projekte (Projekt mit Universitäten, Hochschulen, Unternehmen usw.).

Wer wählt die Preisträger*innen aus?
Die Auswahl der Preisträger*innen erfolgt durch eine Fachjury. Die Jury besteht aus Expert*innen im Bildungsbereich und wird von der IMST-Projektleitung bestellt.

Was gibt es zu gewinnen?
Die IMST-Awards sind jeweils mit 1.000,- EUR dotiert. Es werden bis zu sechs Awards vergeben.

Wie lauten die Vergabekriterien?
Die Jury setzt sich mit den eingereichten Projekten unter folgenden Kriterien auseinander:

  • Innovativer Charakter der Initiative/des Projekts
  • Steigerung der Attraktivität des Unterrichts
  • Verbreitung der Initiative/des Projekts
  • Nachhaltigkeit
  • Berücksichtigung von Gender und/oder Diversität
  • Evaluation

Wie nehmen Sie teil?
Sie füllen das Teilnahmeformular  aus, in dem Sie die Initiative/das Projekts beschreiben bzw. zu den Vergabekriterien (siehe oben) entsprechende Begründungen angeben.