Entdeckendes Lernen im Physikunterricht oder "Wenn Du eine weise Antwort willst, must Du vernünftig fragen.": Unterschied zwischen den Versionen

Aus Imstwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 16: Zeile 16:
  
  
[[Category:PFL - Naturwissenschaften]] [[Category:Entdeckendes Lernen]]
+
[[Category:PFL - Naturwissenschaften]] [[Category:Entdeckendes Lernen]] [[Category:Optik]] [[Category:Unterrichtsmethoden]] [[Category:Befragung Schüler/innen]] [[Category:Beobachtung durch Lehrer/innen]] [[Category:Unterrichtsablauf]] [[Category:Leistungsbeurteilung]] [[Category:Forschungstagebuch]] [[Category:Selbstständiges Arbeiten]] [[Category:Experiment]] [[Category:Versuchsanleitung]] [[Category:Arbeitsblatt]] [[Category:Aufgaben ohne Lösung]]  
 
[[Category:BG]] [[Category:BRG]] [[Category:Physik]] [[Category:11. Schulstufe]] [[Category:1995/96]]
 
[[Category:BG]] [[Category:BRG]] [[Category:Physik]] [[Category:11. Schulstufe]] [[Category:1995/96]]

Version vom 15. Juli 2008, 12:37 Uhr

Die Arbeit beleucht eine Phase des entdeckenden Lernens genauer. Eine siebente Gymnasiumsklasse erarbeitete die Grundzüge der geometrischen Optik an Hand von mehr oder weniger offenen Fragestellungen.

Über diese Arbeitsweisen werden verschiedene Daten erhoben. Diese werden einander gegenübergestellt, miteinander verglichen und kommentiert. Daraus ergeben sich einerseits Konsequenzen für meine zukünftige Unterrichtsarbeit, die kurz besprochen werden.

Andererseits läßt die Arbeit die Bedeutung von Aktionsforschung bei der Entwicklung neuer Unterrichtsmethoden erkennen.


Autor/in: Hertha Craigher
Durchführende Institution/en: Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und wirtschaftskundliches Bundesrealgymnasium Wien IV (904036)
Fach/Fächer: Physik
Schulstufe/n: 11. Schulstufe


Dateien: Langfassung

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation