Drei Unterrichtsversuche in Mathematik nach dem Grundbildungskonzept

Aus Imstwiki
Version vom 21. November 2007, 10:34 Uhr von Karin (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Basierend auf dem Grundbildungskonzept der S1 – Gruppe von Imst² wurden in einer Handelsakademie drei Unterrichtsversuche mit anschließender Evaluation zu den Themen "Lineare Funktionen", "Exponentialfunktion" und "Differenzen- und Differentialquotient" durchgeführt. Ziel war es zu zeigen, dass Schüler/innen zu diesen Themen Grundvorstellungen entwickeln können, die sie auch noch nach der Matura befähigen sollen, die naturwissenschaftlichen Bereiche im Leben und in der Gesellschaft wahrzunehmen und richtig zu beurteilen. Unterrichtet wurde nach einem Lehrgang von G. Malle. Die Auswertung ergab, dass die Schüler Grundvorstellungen zu den Linearen Funktionen, zur Exponentialfunktion sowie zum Differenzenquotienten entwickelt haben. Der Test zu den Grundvorstellungen zum Differentialquotienten hingegen ist sehr schlecht ausgefallen.


Autor/in: Monika Jarmer
Durchführende Institution/en: Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium XI, Wien (911016)
Fach/Fächer: Mathematik
Schulstufe/n: 10. bis 12. Schulstufe


Dateien: Kurzfassung Langfassung

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation