Drama in education - kulturelle Bildung an der Schnittstelle Primarstufe/Sekundarstufe I: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Imstwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(IMST-Projektbericht-Export durch Benutzer)
 
 
Zeile 19: Zeile 19:
 
[https://www.imst.ac.at/files/projekte/1802/berichte/1802_Langfassung_Höfferer-Brunthaler.pdf Langfassung]
 
[https://www.imst.ac.at/files/projekte/1802/berichte/1802_Langfassung_Höfferer-Brunthaler.pdf Langfassung]
  
[[Category: TP_Schreiben,_Lesen,_Literatur]]
+
[[Category:TP_Schreiben,_Lesen,_Literatur]] [[Category:IMST]]
 
[[Category: Deutsch_als_Zweitsprache]]
 
[[Category: Deutsch_als_Zweitsprache]]
 
[[Category: Deutsch_und_Kommunikation]]
 
[[Category: Deutsch_und_Kommunikation]]

Aktuelle Version vom 10. Juli 2019, 16:00 Uhr


Im Rahmen eines IMST-Projekts startete das GRG 21 im Schuljahr 2012/13 einen Schulentwicklungsprozess, der die sprachlichen Kompetenzen der SchülerInnen auf der 5. Schulstufe zu diagnostischen Zwecken beobachten und auf dieser Basis Förderkonzepte erstellen und umsetzen helfen sollte. Das aktuelle Projekt reichert das mittlerweile bewährte Konzept zur Erweiterung der Sprachkompetenz mit Inhalten der kulturellen Bildung an. Konkret wird der Versuch beschrieben, Schülerinnen und Schüler an der Schnittstelle Primarstufe/AHS über Lesen, Schreiben, Literatur und mit Methoden der Drama- und Theaterpädagogik zur aktiven schriftlichen und mündlichen Verwendung der Erst- und Zweitsprache Deutsch anzuregen und zur Persönlichkeitsentwicklung beizutragen.



Autorin: Dagmar Höfferer-Brunthaler
Durchführende Institution: Bundesgymnasium (921026)
Fächer: Deutsch, Sachunterricht, Technisches Werken, Leibesübungen/Sport; Bildnerische Erziehung/Zeichnen; etc.
Schulstufen: 4. Schulstufe, 7. Schulstufe
Schulart: AHS
Dateien: Kurzfassung Langfassung

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation