Deutschunterricht in sprachlich heterogenen Unterrichtsgruppen

Aus Imstwiki
Version vom 21. August 2009, 11:33 Uhr von Marina (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieses IMST-Projekt hatte zum Ziel, Textverständnis, Schreiben und Sprechen gezielt zu fördern, so dass alle SchülerInnen die Sekundarstufe I sicher und mit soliden Erfolgen abschließen können. Klassenstruktur, Sprachenvielfalt in der Klasse schwierige Schulkarrieren und unterschiedlich förderliche private Situationen bilden die komplexe Ausgangslage. Das erste Semester diente der Konsolidierung und band Schüler- und Elternwünsche stark ein, führte jedoch letztlich auf ungeplanten Wegen zu interessanten Ergebnissen in den Bereichen Textverständnis, Schreiben und Sprechen.

Im zweiten Semester wurde durch die Zusammenarbeit mit Studierenden aus mehreren Fachdidaktikseminaren gezielt und abwechslungsreich an den geplanten Bereichen gearbeitet. Wichtig war es, den SchülerInnen die Lernfortschritte sichtbar zu machen.


Autor/in: Elisabeth Schabus-Kant
Durchführende Institution/en: Bundesgymnasium Wien (910016)
Fach/Fächer: Deutsch
Schulstufe/n: 8. Schulstufe


Dateien: Kurzfassung, Langfassung, Anhang 1

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation